"Verantwortlich für das Hypo-Debakel ist die FPÖ. Das hat selbst Strache endlich gestern in der 'ZIB 2' zugegeben", sagte SPÖ-Abgeordneter und Mitglied im Finanzausschuss, Max Unterrainer am Mittwochvormittag im Gespräch mit dem SPÖ-Pressedienst. Und weiter: "Nebenbei muss man immer wieder in Erinnerung rufen, dass die FPÖ gegen die Bankenabgabe gestimmt hat".

Heute ist die Bundesregierung gezwungen, für die Lösung der größten finanzpolitischen Katastrophe der Zweiten Republik zu sorgen, die uns die FPÖ hinterlassen hat. "Im Gegensatz zur FPÖ reagiert diese Bundesregierung mit Sorgfalt auf das verantwortungslose Handeln der Vergangenheit", so Unterrainer, der die Notwendigkeit einer Anstaltslösung für die Hypo-Alpen-Adria-Bank betonte. "Niemand kann sagen was geschieht, wenn die Hypo in eine Insolvenz geschickt wird. Die Risken sind einfach unkalkulierbar", so Unterrainer abschließend.